Schwimmwettkämpfe in GörlitzAktuelle Meldungen WasserballAktuelle Meldungen SchwimmenJugend und VereinslebenKindersportWassergymnastik und Aquafitness
Link verschicken   Drucken
 

27. Görlitzer Sprintmeeting

19. 09. 2020

Traditionswettkampf im Zeichen des 70. Vereinsjubiläums

 

Mit der Eröffnung des 27. Görlitzer Sprintmeetings durch den Görlitzer Oberbürgermeister Octavian Ursu bekam der Traditionsschwimmwettkampf des SV Lok Görlitz gleich zu Beginn einen besonderen Stellenwert. Grund dafür war das 70-jährige Jubiläum des Vereines, der 1950 als Betriebssportgemeinschaft Lokomotive gegründet wurde und heute der mitgliederstärkste Sportverein der Stadt ist. Der runde Vereinsgeburtstag sollte eigentlich vor der Sommerpause mit einem Schwimmfest gefeiert werden, was aber leider aus bekannten Gründen nicht möglich war.

So freuten sich die anwesenden Kinder und Jugendlichen aus Görlitz sowie den eingeladenen Schwimmvereinen aus unserer Region, Berlin, Brandenburg und Polen über die besondere Würdigung zu Veranstaltungsbeginn und starteten motiviert in ihre Wettkämpfe. Die Lok-Schwimmer hatten gleich in den Staffelwettbewerben mit den polnischen Mannschaften aus Rudna und Legnica starke Konkurrenten. Diese zeigten, dass sie auch in den Einzelwettbewerben ein gehöriges Wort mitreden wollten und der Weg zu Gold besonders in den mittleren Jahrgängen zu einer sehr anspruchsvollen Aufgabe werden würde. Moritz Saremsky vom SV Lok (Jg. 2007) gelang dies sehr eindrucksvoll mit seinem Sieg über 50 m Brust in 36,41 Sekunden. Auch im Jahrgang 2009 der Mädchen waren die Medaillen eng umkämpft. Vom SV Lok konnten hier  als starkes Trio Kiara Fornfeist (100m Lagen), Luisa Gunsilius (50m Freistil) und Marie Thamm (50m Schmetterling) je einmal auf das oberste Treppchen schwimmen.

Bei den jüngsten Teilnehmern der Jahrgänge 2011 und 2010 bewiesen die Görlitzer Schwimmtalente ihre Stärke in Anzahl und Leistung. Mit Siegen in zwei oder mehr Schwimmarten glänzten hier besonders Lyn Heinze, Penelope Pleschinger, Florian Holz, Moritz Mikonya und Arthur Wehrmann.

In den 25-Meter-Sprintduellen, die in jeweils drei Alterskategorien männlich und weiblich ausgeschwommen wurden, gab es für den SV Lok ganz zum Schluss des spannenden Wettkampftages noch einen krönenden Abschluss: Tommy Lee Titze (Jg. 1999) konnte sich den Siegerpokal bei den jungen Männern der Jahrgänge 2004 und älter ersprinten. Die anderen Sprintsiege gingen in diesem Jahr nach Hoyerswerda, Potsdam sowie nach Rudna.

Ganz im Zeichen eines richtigen Schwimmfestes zum Vereinsgeburtstag standen zwischendurch noch die „Schwimmringstaffeln“, bei denen Sportler aller Mannschaften mit Trainern oder Kampfrichtern gemeinsame Mannschaften bildeten. Bei diesem spaßigen Wettstreit wurde die Freude am gemeinsamen Schwimmsport zelebriert und das Jubiläum gebührend gefeiert.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 27. Görlitzer Sprintmeeting

Nächster Termin

Hampelmann-Challenge

UNSER VEREIN WIRD
GEFÖRDERT DURCH:

SMI Sachsen

Stadt Görlitz        

Copyright:

SV Lok Görlitz e.V.

2020