Athletik draußenAktuelle Meldungen SchwimmenAktuelle Meldungen WasserballJugend und VereinslebenKindersport-Kooperation zwischen GTV und SV LokWassergymnastik und AquafitnessAthletik OnlineSchwimmwettkämpfe in Görlitz
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sportliche Ostereiersuche

07. 04. 2021
Mittlerweile haben schon 24 Suchteams das Lösungswort eingesendet.
Einsendeschluss ist Sonntag, der 11. April, um 23:59 Uhr.

 

------------------------------------------------------------------------------------

Kein Ziel zum Joggen, Fahrradfahren oder Spazierengehen? Wir haben dazu eine Idee!

Ein findiger "Trainer-Osterhase" hat für Euch an verschiedenen Stellen in unserer nahen Umgebung Ostereier versteckt!

 

Es sind insgesamt neun Eier versteckt worden (gelbe bzw. orangene Ü-Eier). Zu jedem Ei gibt es Hinweise, wo es zu finden ist.

In jedem Ei befindet sich ein Spruch oder ein Witz, meist zum Thema Schwimmen. Außerdem steht auf dem Zettel ein Lösungsbuchstabe. Die insgesamt neun Buchstaben ergeben – in der Reihenfolge der Nummern der Eier – ein Lösungswort.

Wichtig: Wer ein Ei gefunden hat, versteckt es bitte genauso wieder, wie es vorher war, damit auch die nächsten fleißigen Sucher erfolgreich sind.

Falls jemand ein Ei nicht finden konnte, obwohl er/sie sich ganz sicher ist, dass an der richtigen Stelle und sehr gründlich gesucht wurde, dann bitte eine kurze Info an schreiben. Eventuell ist dann das Ei gar nicht mehr da, weil es von Unbekannten entfernt wurde. Falls klar ist, dass ein Ei verschwunden ist, wird das dann auch hier bekanntgegeben, damit keiner umsonst nach diesem Ei sucht.

Ei Nr. 1:

Dort konnte man bis 2007 schwimmen gehen. Wenn man beim Beachvolleyballspielen am Neiße-Bad den Ball seeeeeehr weit schießt, landet er vielleicht sogar dort. In einer der Ecken des Geländes, an einem etwas allein stehenden Baum, ist das Ei zu finden. Die anliegende Straße trägt den Namen eines Philosophen (was auch gleichzeitig der Name eines Baumes ist).

Ei Nr. 2:

Menschen aus nah und fern kommen im Sommer dorthin, um sich wie die Ölsardinen in die Sonne zu legen. Oft passen Rettungsschwimmer auf. Das Ei ist zwischen Steinen versteckt. Radfahrer müssen dort absteigen.

Ei Nr.3:

An diesem Ort befinden sich - fast nebeneinander - eine Schule, eine Kirche und ein Friedhof, die alle denselben Namen tragen. Dabei handelt es sich sogar um die älteste Schule und den ältesten Friedhof von Görlitz, im ältesten Stadtteil. Vor dem Eingang des Friedhofs ist das Ei versteckt, unter ein paar Blättern.

Ei Nr. 4:

Dort gibt es Tiere – aber nur eine bestimmte Art. Einige dieser Tiere nehmen auch an sportlichen Wettkämpfen teil. Am Ende des Geländes führt ein Weg leicht bergab. Am Ende des eingezäunten Gebietes ist das das Ei am Wegesrand unter einem kleinen blauen Behältnis versteckt. Wenn man den Blick immer zur Kreuzkirche richtet, sollte man es eigentlich nicht verfehlen.

Ei Nr. 5:

Der Ort war früher mal ein Freibad. Davor gehörte die Fläche der Baronin Helene von Carnap. Das Ei ist vor dem Eingang versteckt.

Ei Nr. 6:

Das Ei ist an einer Litfaßsäule. Dort steht ein berühmtes Görlitzer Gebäude, das früher ein beliebter Veranstaltungsort war. Mittlerweile wird es aber nicht mehr genutzt (und zwar nicht erst seit der Corona-Pandemie). An diesem Ort geht es bergaufwärts in einen Park, in dem z.B. ein Spielplatz ist. Und auch wenn man mit dem Auto nach Polen fährt, kommt man dort vorbei.

Ei Nr. 7:

Wenn es im Winter sehr kalt ist, kann man dort Schlittschuhlaufen. Das Ei ist bei einem Baum zwischen zwei Tischtennisplatten zu finden. In der Nähe ist ein Stadion und - noch näher dran - das Haus vom Kanuverein.

Ei Nr. 8:

In dieser Turnhalle tragen einige Görlitzer Mannschaften von Ballsportarten ihre Heimspiele aus. An der Seite der Turnhalle führt ein Weg entlang, wo ein Steinbeet entlangläuft. Dort drin ist das Ei versteckt.

Das Ei scheint verschwunden zu sein, vielleicht hat es der Turnhallenbesitzer einkassiert. Deswegen wurde jetzt ein Ersatz versteckt. Der Ort ist diesmal eine andere Turnhalle, doch auch dort tragen einige Ballsportarten ihre Heimspiele aus. In der Nähe ist die Endhaltestelle einer Buslinie. Das Ei ist hinter dem Eingang der Turnhalle zu finden, an einer Birke. Direkt daneben ist eine Schule.

Ei Nr.9:

Das Ei befindet sich auf ca. 420 m Höhe über dem Meeresspiegel, direkt hinter einem übergroßen Vogel. Der Vogel ist natürlich nicht echt, sondern ein Spielgerät.

 

Wer das Lösungswort zusammengesammelt hat, schickt es bitte per E-Mail an die oben genannte Adresse:

Natürlich gibt es auch diesmal wieder Preise zu gewinnen!

 

 

Bild zur Meldung: Sportliche Ostereiersuche

SMI Sachsen 

Stadt Görlitz

       

Copyright:

SV Lok Görlitz e.V.

2021