Link verschicken   Drucken
 

Schwimmen Kreismeisterschaften Langstrecken in Görlitz

27.01.2018

Zwei Rekorde auf den langen Strecken

 

Rund 70 Sportler aus fünf Vereinen des Kreises Görlitz – SV Lok Görlitz, Post -SV Görlitz, SG Robur Zittau, TSV Großschönau und SV Grün-Weiß Weißwasser – waren bei den Kreismeisterschaften auf den Langstrecken im Neißebad am Start. Sie zeigten, angefangen von den Jüngsten Jahrgang 2008 bis zur Altersklasse 2002 und älter, ganzen Einsatz und durchweg gute Leistungen. Dass es auch bei den „langen Kanten“ äußerst spannend zugehen kann, bewiesen gleich im ersten Wettkampf, den 400 Meter Lagen, zwei Sportler im schnellsten Lauf der Männer. Während Sebastian Illing (SV Lok) vom Start weg bis ins Ziel auf Goldkurs blieb, kämpften Luis Sturm (Großschönau) und Jörn Herzog (SV Lok) um den zweiten Platz. Zunächst nach 100 Meter Schmetterling gleichauf, erschwamm sich Luis auf der Rücken-Strecke eine halbe Bahn Vorsprung. Doch nun kam der Brustschwimmer Jörn zum Zuge. Immer schneller werdend holte er den Rückstand auf, überholte Luis und ließ sich auf der Freistil-Strecke den zweiten Platz nicht mehr nehmen. Die Sportler vom Jahrgang 2008 konnten ihre Vielseitigkeit auf der halben Distanz testen. Es siegten Nikola Kitte und Miko Woite vom SV Lok.

Für die 400 Meter Freistil waren die meisten Starter gemeldet. Viele von ihnen verbesserten hier deutlich ihre Schwimmzeiten vom Vorjahr. Für die Neueinsteiger war es die Bestätigung, schon 16 Bahnen unter Wettkampfbedingungen schwimmen zu können. Dass manche dabei mal mit dem Zählen der Bahnen nicht klar kamen und noch weiter schwimmen wollten, waren so kleine Episoden am Rande. Cynthia Illing vom SV Lok passierte das nicht. Sie zählte genau mit und hatte ihr Konzept auf einen neuen Rekord ausgerichtet. Die ersten 100 Meter ging sie in 1:06,40 Minuten an und schwamm mit sehenswerter Technik und weiterhin hohem Tempo bis zum Zielanschlag durch. Der Blick zur Uhr bestätigte dann: 4:54,77 Minuten! Damit hatte sie den bestehenden Rekord aus dem Jahr 2004 in der Altersklasse 18 geknackt, der von der ehemaligen Lok-Schwimmerin und späteren Weltmeisterin im Rettungsschwimmen Katrin Altmann gehalten wurde. Doch Cynthia hatte sich mehr vorgenommen. Die 800 Meter Freistil standen noch an. Hier wird den Aktiven die Zahl der noch zu schwimmenden Bahnen angezeigt. Cynthia zählt selbst – sie ist ganz beim Wettkampf, ihrer Taktik. Und es klappt wieder: in 10:08,69 Minuten holt sie sich auch auf dieser Strecke den Altersklassenrekord von Katrin Altmann aus dem Jahr 2004. Insgesamt meisterten 14 Mädchen ab Jahrgang 2007 die 800 Meter-Distanz.

Als es schon recht ruhig in der Halle ist, gehen die Jungen ab Jahrgang 2007 und die Männer auf die Mammut-Strecke von 1500 Meter Freistil. 21 Schwimmer waren es diesmal, zahlreich vertreten dabei auch des Nachwuchsbereiches ab Jahrgang 2007, welche die 60 Bahnen am Stück meisterten. Im schnellsten Lauf der Männer setzte sich Thaddäus Ast von Robur Zittau als Favorit gleich an die Spitze. Einen Zweikampf um den Sieg musste er diesmal nicht ausfechten. Souverän gewann er in 19:20,51 Minuten den Kreismeistertitel.

 

Kreismeister wurden:

Weiblich:

Jg. 2008: Nikola Kitte (Lok) 200 Lagen, Inoa Czerny (Post) 400 Freistil;

Jg. 2007: Charlotte Dewert (Großschönau) 400 Lagen und Freistil, Maja Sroka 800 Freistil;

Jg. 2006: Amy Gräber 400 und 800 m Freistil;

Jg 2005: Charlotte Mundry 400 und 800 m Freistil (alle Lok);

Jg. 2003/2004: Lara Wenzel 400 Lagen (Großschönau); Hannah Prange 400 und 800 m Freistil;

Jg 2002 und älter: Cynthia Illling 400 und 800 m Freistil (beide Lok).

Männlich:

Jg. 2008: Miko Woite 200 m Lagen und 400 m Freistil;

Jg. 2007: Julius Ochmann 400 und 1500 m Freistil;

Jg. 2006: Lennart Arnhold 400 m Freistil, Alexander Arndt 1500 m Freistil;

Jg 2005: Julius Modler 400 und 1500 m Freistil;

Jg 2003/2004: Felix Herzog 400 m Lagen (alle Lok), Jonas Becker 400 m Freistil, Ben Becker 1500 m Freistil (beide Großschönau);

Jg 2002 und älter: Sebastian Illing 400 Lagen (Lok), Thaddäus Ast 400 und 1500 m Freistil (Robur Zittau)

 

Foto: Kreismeisterschaften Langstrecken 2018

 
Unsere Sponsoren:

INNENAUSBAU

   www.trockenbau-tzschirner.de

 

www.stickbeerfactory.de