Link verschicken   Drucken
 

Schwimmen 26. Görlitzer Sprintmeeting

22.09.2018

Mit einem Teilnehmerrekord hatte der Gastgeber SV Lok Görlitz bei der 26. Ausgabe des Görlitzer Sprintmeetings eigentlich nicht gerechnet. 227 Schwimmer aus Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen sowie die Trainer, Betreuer und Gäste füllten den Sportbereich des Neiße-Bades fast bis auf den letzten Platz aus. Natürlich brachte das „volle Haus“ auch eine super Stimmung, insbesondere bei den traditionellen Staffelwettbewerben und den Sprintduellen.

Nach den 100 m Lagen, die wie immer als Qualifikation für die 25-Meter-Sprintduelle dienten, gab es für die Görlitzer bei den 4x50-Meter-Freistil-Staffeln die ersten Goldmedaillen zu bejubeln. Die 1. Mannschaft des SV Lok (Jg.09-06) mit Julius Ochmann, Claudio Mazurek, Maja Sroka und Amy Gräber konnte auf der letzten Bahn mit einem sensationellen Schlussspurt an der bis dahin führenden Staffel vom Berliner SV Medizin Marzahn vorbeiziehen und siegte in 2:13,11 min.

Über die 4x50-Meter-Lagen gab es dann noch einmal ein ähnliches Herzschlagfinale mit einem Sieg auf den letzten Metern für die 1. Lok-Mannschaft der Jahrgänge 2005-2003 mit Paul Roschke, Antonia Pelz, Max Leuschner und Hannah Prange, die den Chemnitzer PSV knapp auf Rang zwei verwiesen.

Die Goldmedaillen in den Einzelwettbewerben waren diesmal angesichts starker Konkurrenz schwer zu erreichen. Nur Julius Ochmann, Cynthia Illing und Sebastian Illing gelang über je eine Strecke der Sprung ganz nach oben aufs Treppchen. In den Sprintduellen hatten es die Görlitzer natürlich ebenso schwer, sich durchzusetzen und meistens auch nicht gerade das Losglück der per Zufallsgenerator ermittelten Schwimmart auf ihrer Seite. So erwischte die einzige Görlitzer Finalteilnehmerin Amy Gräber (Jg.06) mit dem Brustschwimmen ausgerechnet ihre einzige eher schwache Schwimmart und musste sich der Berliner Konkurrentin im Duell geschlagen geben. Die weiteren Sprintpokale gingen nach Cottbus, Dresden, Weixdorf und zwei nach Chemnitz.

Trotzdem waren die Gastgeber am Ende mit einem spannenden Wettkampf, der super Stimmung und vielen weiteren Einzel- und Staffelmedaillen sowie persönlichen Bestzeiten absolut zufrieden.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schwimmen 26. Görlitzer Sprintmeeting

 
Unsere Sponsoren:

INNENAUSBAU

   www.trockenbau-tzschirner.de

 

www.stickbeerfactory.de