Link verschicken   Drucken
 

Wasserball Landesjugendspiele in Dresden

29.06.2019

Lok Görlitz war bei den Landesjugendspielen mit einer Mannschaft in der Altersklasse U12 am Start. Die fünf Jungs der Jahrgänge 2007/08 (Ben Kretschmar, Maurice Gabriel, Paul Engmann, Luca Lange, Fietje Costrau) hatten bei vergangenen Turnieren stets bei den älteren mitgespielt und konnten die gesammelten Erfahrungen hier nutzen.

Die Vorrunde gestaltete sich extrem spannend. Lok startete schlecht ins Turnier und musste ein 1:3 gegen Auerbach/Netzschkau verkraften. Danach wurde Chemnitz mit 2:1 „niedergerungen“. Um sich fürs Halbfinale zu qualifizieren, brauchte Lok im letzten Vorrundenspiel einen Sieg gegen Leipzig. Doch beim Stand von 5:5 und mitten in einer Überzahlsituation für Görlitz gab das Kampfgericht den Schlusspfiff bekannt – damit fehlte exakt ein Tor fürs Weiterkommen. So spielte Görlitz nur noch um die Plätze 5 bis 8. Die Platzierungsspiele wurden mit verlängerter Spielzeit ausgetragen, aber die Lok-Jungs, die als einziges Team ohne Auswechsler spielten, bewiesen hier ihre gute Kondition. Gegen den SVV Plauen klappte in der zweiten Halbzeit fast alles und am Ende hieß es 9:2. Im Spiel um Platz 5 wartete noch einmal die Mannschaft aus Chemnitz, welcher zahlreiche Lattenschüsse gelangen, während die Lok-Jungs dreimal ins Tor trafen und somit Platz 5 feierten. Zwar keine Medaille, aber ein versöhnlicher Abschluss. Die Jungs hatten Teamgeist gezeigt und sich spielerisch im Laufe des Turniers deutlich gesteigert.

Endstand:

  1. SV Zwickau 04
  2. SWV Plauen
  3. SG Auerbach/ Netzschkau
  4. HSG TH Leipzig
  5. SV Lok Görlitz
  6. SC Chemnitz
  7. SWV TuR Dresden
  8. SVV Plauen

Zusätzlich zum Turnier fand ein Athletikwettbewerb mit fünf Übungen (Sprint, Schlussdreisprung, Liegestütze, Bauchmuskeltest, Rückenmuskeltest) statt. Hier wurde Paul Engmann Dritter im Jahrgang 2007.

 

Foto: LJS Wasserball 2019

UNSER VEREIN WIRD
GEFÖRDERT DURCH:

SMI Sachsen

Stadt Görlitz

Copyright:

SV Lok Görlitz e.V.

2019