BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wasserball Bezirkspokal U16

09. 07. 2022

Dem Titelgewinn bei der Landesmeisterschaft wollte die Görlitzer U16 einen Erfolg im heimischen Neiße-Bad beim Saisonfinale, dem Bezirkspokal, folgen lassen. Zu dem Turnier reisten die Mannschaften aus Zwickau, Chemnitz und Plauen nach Görlitz. Gespielt wurde jeder gegen jeden mit 2 mal 10 Minuten Spielzeit pro Partie.

Ihr Auftaktspiel bestritten die Lok-Jungs gegen den SV Zwickau 04. Während beim einseitigen Aufeinandertreffen in der Landesmeisterschaft bei den Muldestädtern einige Leistungsträger gefehlt hatten, traten sie diesmal in stärkerer Besetzung an und galten als direkter Konkurrent um den Pokal-Titel. Dementsprechend hochkonzentriert sprangen die Görlitzer ins Wasser, und sogleich gingen sie in Führung. Doch die Zwickauer erwiesen sich als ebenbürtiger Gegner. Nahezu über die komplette Spielzeit hinweg blieben sie mit nur ein oder zwei Treffern Rückstand in Schlagdistanz. Erst in der Schlussphase konnte sich das Görlitzer Team auf 7 zu 3 absetzen und erreichte damit den ersten wichtigen Sieg.

Viel Zeit zum Feiern blieb nicht, schließlich wartete nach 45 Minuten Erholungspause direkt das Match gegen Chemnitz, welches im Prinzip das vorgezogene Finale darstellte. Die Chemnitzer wurden als ähnlich starker Gegner wie Zwickau erwartet. Jedoch zeigten die Lok-Jungs diesmal keine Schwächen und gewannen dieses Spiel beeindruckend souverän. Den Görlitzer Treffern hatten die Chemnitzer nichts entgegenzusetzen. Und wenn sie doch mal durchkamen, scheiterten sie am starken Leih-Görlitzer Torwart Theo. Die Begegnung war schon zur Halbzeit entschieden und so konnte fleißig durchgewechselt werden. Der zweite Spielabschnitt verlief ausgeglichen. Am Ende stand ein deutliches 10 zu 4 für Görlitz auf der Anzeigetafel.

Bereits vor dem letzten Spiel stand das Lok-Team als Turniersieger fest. Natürlich sollte aber auch der dritte Gegner, der SWV Plauen, bezwungen werden. Die Görlitzer Jungs zeigten hier ihre schwächste Leistung an diesem Turniertag. Zu bemängeln waren insbesondere zahlreiche ungenaue Pässe. Aufgrund des Größen- und Leistungsunterschiedes zu den Plauenern reichte dieser Auftritt trotzdem zu einem hohen 16:2-Sieg.

Mit dem Turniersieg der Görlitzer Mannschaft und der abschließenden Siegerehrung ging ein gelungener Wasserballtag im Neiße-Bad zu Ende, umrahmt von einem leckeren Imbiss im Athletikraum, der dank der Unterstützung fleißiger Eltern organisiert werden konnte.

Spielergebnisse:

Chemnitz – Plauen 14:0

Görlitz – Zwickau 7:3

Chemnitz – Görlitz 4:10

Plauen – Zwickau 1:14

Chemnitz – Zwickau 8:4

Plauen – Görlitz 2:16

 

Endstand:

  1. SV Lok Görlitz (6 Pkt.)
  2. SC Chemnitz (4 Pkt.)
  3. SV Zwickau (2 Pkt.)
  4. SWV Plauen (0 Pkt.)

Das Lok-Team (siehe Foto):

oben v.l.n.r.: Erik Zimmermann, Lennart Arnhold, George Jiji, Karl Ludewig, Wilhelm Thiel, Alexander Arndt, Gustav Brendler, Nico Kretschmer, Theo Schildbach

unten v.l.n.r.: Paul Rönitz, Aryan-Elias Neu, Ole Kubitz, Aiman Chehimi

 

weitere Fotos siehe Link unten!

 

Bild zur Meldung: Das Lok-Team: oben v.l.n.r.: Erik Zimmermann, Lennart Arnhold, George Jiji, Karl Ludewig, Wilhelm Thiel, Alexander Arndt, Gustav Brendler, Nico Kretschmer, Theo Schildbach; unten v.l.n.r.: Paul Rönitz, Aryan-Elias Neu, Ole Kubitz, Aiman Chehimi

Nächster Termin

Unser Verein wird gefördert durch:

 

        Stadt Görlitz            Freistaat Sachsen

               

Copyright:

SV Lok Görlitz e.V.

2022