BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

"950 Meter schwimmen für 950 Jahre Görlitz" und 12-Stunden-Schwimmen

03. 09. 2022

Görlitzer Vereine zeigen gemeinsam Flagge im Neisse-Bad

 

Eigentlich brauchen die Görlitzer Schwimmvereine ja keinen besonderen Anlass, um ihrem gesunden Sport nachzugehen. Aber ein besonderes Jubiläum wie die 950-Jahr-Feier der Stadt Görlitz mit einem besonderen Schwimm-Event zu krönen, das war für den SV Lok Görlitz dann doch eine willkommene Gelegenheit, um ein 950-Meter-Schwimmen und einen 12-Stunden-Mannschaftswettbewerb zu organisieren. Zwar musste die Ausrichtung ein reichliches Jahr verschoben werden, aber das tat der Freude auf die Veranstaltung und der Begeisterung beim Schwimmen keinen Abbruch.

Der Görlitzer Oberbürgermeister eröffnete das Schwimmfest und bekannte sich dabei zur Verantwortung der Stadt, das Neisse-Bad auch künftig, wenn es irgend möglich ist, nicht im Betrieb einzuschränken. Nach dem Applaus der über zweihundertfünfzig anwesenden Teilnehmer gab er dann selbst pünktlich um 9:30 Uhr das Startsignal für den 12-Stunden-Staffelwettbewerb. Neben vier Mannschaften aus Görlitz – DLRG, Post-SV, SV Lok Wasserball und SV Lok Schwimmjugend – waren drei weitere sächsische Schwimmteams aus Freital, Neustadt und Roßwein dabei.

Kurz darauf sprangen auch im Einzelwettbewerb die ersten 950-Meter-Schwimmerinnen und –schwimmer ins Wasser. Von neun bis dreiundachtzig Jahren reichte die Altersspanne, dabei freute sich der Ausrichter besonders über eine ganze Anzahl nicht zu Vereinen gehörender und auch polnischer Teilnehmer. Insgesamt vierundneunzig Urkunden konnten hier für die erreichten Leistungen verteilt werden.

Währenddessen kämpften die sieben Staffeln auf den Nachbarbahnen unablässig um die Rangfolge. Stündlich wurden die aktuellen Platzierungen bekannt gegeben. Für die Halbzeit um 15:30 Uhr hatte unser neuer Bürgermeister für Kultur, Jugend, Schule, Sport, Soziales, Bauen und Stadtentwicklung, Benedikt Hummel, einen besonderen Preis zur Verfügung gestellt: ein Kuchenblech leckeren Streuselkuchen. Dies sollte aber nicht einfach das führende Team gewinnen, sondern das Team, welches von oben oder unten am nächsten an der Marke von 950 Metern pro Mannschaftsteilnehmer lag. Bei einer durchschnittlichen Teamstärke von dreißig Personen somit 28.500 m. Das Glück hatte hier SV Lok Görlitz Wasserball auf seiner Seite, denn mit 28.050 Metern lag es als Dritter nur knappe fünfzig Meter vor der DLRG. Währenddessen waren der SC Freital und die Schwimmjugend des SV Lok Görlitz für diesen Preis schon zu weit nach oben enteilt.

Auf den ersten Plätzen blieb es dann auch so bis zum Schluss. Den Gesamtsieg konnte um 21:30 Uhr die SV Lok Schwimmjugend mit 60.800 Metern feiern, knapp zwei Kilometer vor dem SC Freital. Zwischen der DLRG Görlitz und den SV Lok Wasserballern / Masters gab es ständig ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen, welches mit einem Gleichstand von 56.900 Metern endete und damit absolut verdient zwei drittplatzierte Mannschaften brachte. Mit dem Post-SV kam das vierte Görlitzer Team mit dem fast magischen Ergebnis von 55.550 Metern auf Platz fünf. Neben den Pokalsiegerteams freuten sie und die beiden folgenden Mannschaften sich über die Urkunden und Schlüsselring-Medaillen für alle, die dabei waren.

Insgesamt summierten sich bei diesem Schwimmfest über 480 absolvierte Schwimmkilometer, umgerechnet ungefähr fünfhundertfünf Mal 950 Meter Schwimmstrecke. Ein würdiges Ergebnis zum Stadtjubiläum und ein ganzer langer Tag lang Freude am Sport im Neisse-Bad!

Wie immer ist so ein Event nicht ohne ganz viele fleißige Hände und Unterstützung möglich gewesen. Allen, die dazu beigetragen haben, ein ganz besonders herzliches Dankeschön!

 

Bild zur Meldung: "950 Meter schwimmen für 950 Jahre Görlitz" und 12-Stunden-Schwimmen

Nächster Termin

Unser Verein wird gefördert durch:

 

        Stadt Görlitz            Freistaat Sachsen

               

Copyright:

SV Lok Görlitz e.V.

2022