BannerbildBannerbildFoto: Marko UngerBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

13. Int. Nachwuchsschwimmfest in Cottbus

30. 04. 2022

Beim Internationalen Nachwuchsschwimmfest in Cottbus konnte sich der SV Lok Görlitz als einziger sächsischer Vertreter  insbesondere einen Vergleich mit den Schwimmvereinen aus Brandenburg und Berlin liefern. Zwar waren die Sportschulvertretungen z.B. aus Potsdam und dem polnischen Zielona Gora in einer höheren Liga angesiedelt, aber trotzdem gelangen auch unseren „Älteren“ einige Medaillengewinne. Ein großes Teilnehmerfeld sorgte für einen entsprechend langen Wettkampftag in der Cottbuser Schwimmhalle „Lagune“, so dass die Trainer über zwischenzeitliche unerlaubte Ausflüge unserer Sportler auf die Rutschen des Freizeitbades zum Zwecke der Motivation großzügig hinwegsahen. 

Eine Besonderheit waren die Siegerehrungen durch Christian Diener, aus Cottbus stammender Weltmeisterschafts- und Olympiateilnehmer sowie Kurzbahn-Vizeweltmeister von 2021 über 50m Rücken. Ein Foto mit ihm und seine Autogramme auf dem T-Shirt waren beim Nachwuchs sehr begehrt.

Grund zum Feiern für die Lok-Mannschaft gab es in der 8x50-Meter-Freistil-Staffel der Jahrgänge 20011/2012. Das Lok-Team schwamm hier hinter dem Gastgeber PSV Cottbus auf den Silberrang.

Über Medaillen in den Einzelwertungen konnten sich je nach Leistungsdichte der Konkurrenz diesmal besonders die Jahrgänge 2011 und 2012 freuen, insbesondere auf den Bruststrecken spielten hier mehrere ihre gute Schwimmtechnik aus. Erfolgreichste Medaillensammler mit viermal Edelmetall waren Elias Dreher (Jg.11) mit dreimal Gold und einmal Silber und Lynn Illing (Jg.12) mit je einmal Gold und Silber und zwei Bronzemedaillen.

Weitere Medaillengewinne in diesen beiden Jahrgängen feierten: Julian Bormann (1x Gold, 2x Silber), Vincent Steudtner (je 1x Gold, Silber, Bronze), Jette Gunsilius (3x Bronze), Sophie Marie Petersohn (2x Silber), Emma Donath (1x Silber) und Louis Matthias Dietrich (1x Bronze). Zweimal auf dem „undankbaren“ vierten Platz, aber mit komplett persönlichen Bestzeiten auf ihren fünf Starts zeigte sich auch Jette Menzel sehr gut verbessert.

Bei den älteren schafften es trotz starker Konkurrenz Julius Simon (Jg.07/08) zweimal sowie Kiara Fornfeist (Jg.09), Moritz Saremsky, Miko Woite (beide 07/08) und Florentine Mundry (Jg.04 u.ä.) je einmal auf das Podest.

 

Bild zur Meldung: 13. Int. Nachwuchsschwimmfest in Cottbus

Nächster Termin

Kreis-Kinder- und Jugendspiele

im Landkreis Görlitz

 

Oberlausitzer Kreissportbund

 

Schwimmen 11.06.22 in Görlitz

Schwimmen 12.06.22 in Zittau

Wasserball 18.06.22 in Görlitz

Unser Verein wird gefördert durch:

 

        Stadt Görlitz            Freistaat Sachsen

               

Copyright:

SV Lok Görlitz e.V.

2022