Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wasserball Neisse-Cup U14 in Görlitz

23. 03. 2024

Zum ersten Mal in dieser Saison hatte unsere U14 einen Heimspieltag. Der SV Lok Görlitz veranstaltete ein Trainingsturnier, den U14-Neiße-Cup. Die Teams aus Dresden, Plauen, Chemnitz und Halle waren der Einladung gefolgt und sorgten für ein gut besetztes und ausgeglichenes Teilnehmerfeld. Das Turnier wurde in einer einfachen Runde „jeder gegen jeden“ mit verkürzter Spielzeit ausgetragen.

 

Nachdem Dresden das wichtige Auftaktmatch gegen Chemnitz knapp mit 5 zu 4 gewinnen konnte, sprangen die Lok-Jungs und -Mädchen das erste Mal ins Wasser. Gegen den SWV Plauen wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht. Bereits in der ersten Halbzeit schwammen sie eine komfortable 4:0-Führung heraus. Im zweiten Durchgang wurde durchgewechselt, Endstand war 6 zu 2.

 

Als nächstes wartete der SC Chemnitz auf die Görlitzer. Es war bereits das dritte Aufeinandertreffen beider Teams in dieser Saison. Bisher konnte Lok beide Male nach großem Kampf als Sieger aus dem Wasser steigen. Und auch diesmal schenkten sich beide Mannschaften nichts. Mit 1 zu 1 endete der erste Spielabschnitt. Im zweiten Durchgang ging Chemnitz zweimal in Führung. Doch in den letzten zwei Spielminuten drehte Lok durch Treffer der zwei Mannschaftsältesten Rico und Justus das Spiel. Aus einem 2 zu 3 wurde so doch noch ein 5:3-Sieg. Der Spielverlauf ähnelte ein wenig dem letzten Aufeinandertreffen im November.

 

Mit diesem wichtigen Sieg im Rücken war nun alles angerichtet für das Spitzenspiel gegen Dresden. Beide Teams hatten ihre ersten zwei Partien gewonnen. Das direkte Aufeinandertreffen brachte nun die Vorentscheidung um den Turniersieg. Abermals schwamm Görlitz lange Zeit einem Rückstand hinterher, die Leistung war nicht zufriedenstellend. So führte Dresden zur Halbzeit mit 3 zu 2. Doch Lok steigerte sich im zweiten Durchgang. Zunächst erzielte Rico den Ausgleich. Ein Sonntagsschuss von Max aus der Distanz brachte schließlich die erste Görlitzer Führung. Die Partie blieb spannend, weil Lok mehrere Überzahlmöglichkeiten vergab. Doch in der Schlussminute konnte ein Strafwurf herausgeholt werden, den Rico zum umjubelten 5:3-Endstand verwandelte.

 

Im abschließenden Match gegen den SV Halle konnte ein weiterer Sieg eingefahren werden, diesmal sehr souverän. Die Konter wurden gut ausgespielt. Obwohl in der zweiten Halbzeit einige Gegentreffer hingenommen werden mussten, sodass Halle aufholen konnte, war der 7:4-Sieg ein gelungener Abschluss.

 

Mit weißer Weste beendete Lok dieses Heimturnier auf dem ersten Platz – für einige durchaus überraschend, für einige so wie erhofft. Das Team konnte somit den Neiße-Cup in Empfang nehmen und wurde entsprechend gefeiert.

 

Wir bedanken uns bei allen Mannschaften, Organisatoren, Schiedsrichtern, Kampfrichtern, Helfern am Imbiss und Zuschauern für diesen schönen Wasserballsamstag im Neiße-Bad! Neben dem sportlichen Erfolg für das Görlitzer Team hat er allen Mannschaften wichtige Spielpraxis und Motivation für die kommende Zeit gebracht.

 

Es spielten: Ole Lach, Roman Harmash, Greta Wenzel, Benedikt Auster, Lennard Schwar, Egon Wenzel, Justus Thiel, Julian Thümmler, Gustav Schlichting, Rico Funk, Phillip Haase, Max Rabe

 

Spielergebnisse:

 

Spielnr.HeimGastErgebnis
1SWV TuR DresdenSC Chemnitz54
2SV Lok GörlitzSWV Plauen62
3SWV TuR DresdenSV Halle61
4SV Lok GörlitzSC Chemnitz53
5SWV PlauenSV Halle67
6SV Lok GörlitzSWV TuR Dresden53
7SC ChemnitzSV Halle91
8SWV PlauenSWV TuR Dresden46
9SV Lok GörlitzSV Halle74
10SC ChemnitzSWV Plauen83

 

Tabelle:

 

PlatzTeamSpieleToreGegentorePunkte
1SV Lok Görlitz423128
2SWV TuR Dresden420146
3SC Chemnitz424144
4SV Halle413282
5SWV Plauen415270
 

Bild zur Meldung: Wasserball Neisse-Cup U14 in Görlitz

Nächster Termin

Unser Verein wird gefördert durch:

 

        Stadt Görlitz            Freistaat Sachsen

               

Copyright:

SV Lok Görlitz e.V.

2024